Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

JGAurora A1 und Cura 3.6

Cura braucht man, um die Drucke für den Drucker aufzubereiten. Das gibt es in einer eher älteren Version auf der SD-Karte, die mit dem Drucker mitkommt, oder etwas moderner im Web zum runterladen. Leider ist aber in der Version aus dem Web der JGAurora A1 nicht verfügbar, so daß man den selber einrichten muß.

Auf der SD Karte findet sich im Ordner Windows ein Ordner Cura, und dort eine Bini-Datei mit chinesischem Namen. in dieser findet man den Start- und Endcode, den man in Cura eintragen muß.

Die restlichen Werte für Drucker und Extruder stehen im Datenblatt, und sind somit trivial.

Oder aber man installiert erst mal die mitgelieferte Cura 14.07, und lädt dort unter load profile die ini-Datei, und sieht sich die Werte im Cura direkt an. Achtung, diese screens muß man abschreiben, und dann das Cura löschen, das neueste aufspielen, und dann manuell eintragen.

Die Cura Beta v4 hat zum Zeitpunkt dieses Artikels bei mir nicht funktioniert, so daß ich aktuell mit v3.6 arbeite.

Comments are closed.